Lehrpersonal

Lehrpersonal

Die Zusatzvorsorge in der Schule

Die Neurungen in der Altersvorsorge betreffen in erster Linie die gegenwärtige Jugend: Auf sie werden sich die verschiedenen Rentenreformen zukünftig konkret auswirken. Entscheidend ist deshalb, dass junge Menschen so früh als möglich informiert sind.

So können sie mit ihrer Vorsorgeplanung starten und ihre öffentliche Rente durch den Aufbau einer zusätzlichen Rente ergänzen.

Um die Jugendlichen an das Thema der Zusatzvorsorge heranzuführen, bietet Pensplan mehrere Möglichkeiten, die sich an Schüler/innen und Lehrpersonen richten:

Möchten Sie einen Expertenunterricht zum Thema „Zusatzvorsorge“ gestalten?

Pensplan steht Ihnen mit kompetenten Fachleuten kostenlos und vor Ort zur Verfügung für:

  • Vorträge und Veranstaltungen zum Thema Zusatzvorsorge
  • Unterrichtseinheiten in Schulen
  • Weiterbildungsveranstaltugen in Ihrem Betrieb

Buchen Sie Ihre Experten

  • Comics

    Comics

    Als Einstieg eignen sich besonders die zwei Comics. Das Interesse für das Thema wird damit spielerisch geweckt.

     
  • Lerngeschichten

    Lerngeschichten

    Eine gemeinsame Reflexion und Vertiefung kann anhand der Lerngeschichten (Lerngeschichte Maturantin, Lerngeschichte Friseurin und Lerngeschichte Tischler) erfolgen. Die Lerngeschichte der Friseurin und des Tischlers sind eine Fortsetzung der Comics.

     
  • Arbeitsauftrag 1

    Arbeitsauftrag 1

    Kernfrage: Konsum heute oder Sparen für die Rente?
    Die Arbeitsaufträge (mit Arbeitsblättern und PowerPoint-Präsentationen) verstehen sich als methodische Anregungen für die Lehrpersonen. Es empfehlt sich, gemäß der eigenen Schwerpunktsetzung einen der drei Arbeitsaufträge auszuwählen. Die Themenschwerpunkte sind als Kernfrage oder Themen angeführt.

     
  • Arbeitsauftrag 2

    Arbeitsauftrag 2

    Kernfrage: Abfertigung im Betrieb oder in den Zusatzrentenfonds?
    Die Arbeitsaufträge (mit Arbeitsblättern und PowerPoint-Präsentationen) verstehen sich als methodische Anregungen für die Lehrpersonen. Es empfehlt sich, gemäß der eigenen Schwerpunktsetzung einen der drei Arbeitsaufträge auszuwählen. Die Themenschwerpunkte sind als Kernfrage oder Themen angeführt.

     
  • Arbeitsauftrag 3

    Arbeitsauftrag 3

    Themen: Entscheidung „Welche Investitionslinie?“ und Entscheidung „Abfertigung im Betrieb lassen oder Zusatzrentenfonds?“
    Die Arbeitsaufträge (mit Arbeitsblättern und PowerPoint-Präsentationen) verstehen sich als methodische Anregungen für die Lehrpersonen. Es empfehlt sich, gemäß der eigenen Schwerpunktsetzung einen der drei Arbeitsaufträge auszuwählen. Die Themenschwerpunkte sind als Kernfrage oder Themen angeführt.

     
  • Vertiefung 1

    Vertiefung 1

    „Demografie Geschichte Rentensystem“ und das dazugehörige „Glossar gesetzliche Altersvorsorge“ bieten einen Überblick über die Entwicklung der gesetzlichen Altersvorsorge.

     
  • Vertiefung 2

    Vertiefung 2

    Das Funktionieren eines Zusatzrentenfonds wird in groben Zügen in „Private Altersvorsorge“ und „Glossar private Altersvorsorge“ erläutert.

     
  • Vertiefung 3

    Vertiefung 3

    „Aspekte Zusatzrentenfonds“ mit dem „Glossar Einzahlung Zusatzrentenfonds“ informiert über einzelne Aspekte des Zusatzrentenfonds, wie die Höhe der Einzahlung, die steuerlichen Begünstigungen und bestimmte Leistungen am Ende des Arbeitslebens.