News

Pensplan arbeitet konstant daran, die Zusatzrente zu fördern und die Bevölkerung dafür zu sensibilisieren. Hier finden Sie alle Informationen, um immer auf dem neuesten Stand zu sein: Hinweise, Fälligkeiten, Events und Mitteilungen für die Medien.

Vertragsneuheiten- und änderungen

Änderungen und Neuigkeiten bei den Kollektivverträgen mit Laufzeit ab 1. Jänner 2019

Schuhe - Industrie

Das Abkommen vom 27. April 2017 sieht eine Erhöhung des Arbeitgeberbeitrags auf 2% vor. Mit derselben Laufzeit steigt der Arbeitnehmerbeitrag für die Heimarbeiter von 1,5% auf 2% des Anteils des vollen Akkordtarifs, jedoch nur in Bezug auf das nationale Lohnelement. Alle anderen Posten, aus denen sich der genannte Tarif zusammensetzt, bleiben davon unberührt.

Datenverarbeitungszentren

Das neue Abkommen vom 13. Dezember 2018 sieht mit Laufzeit 1. Jänner 2019 Folgendes vor:

  • Die Betriebe zahlen einen Beitrag von 1,55% der Entlohnung zur Berechnung der Abfertigung ein
  • Die Arbeitnehmer können einen Beitrag in Höhe von 0,55% der Entlohnung zur Berechnung der Abfertigung einzahlen
  • Die Arbeitnehmer können auch nur die anreifende Abfertigung einzahlen (im Ausmaß von mindestens 30%).

Blumen Import und Export

Das neue Abkommen vom 18. Dezember 2018 sieht eine weitere Erhöhung des Arbeitgeberbeitrags vor. Mit 1. Jänner 2019 steigt dieser von 1,2% auf 1,4% an. Der Arbeitnehmeranteil beträgt unverändert 0,55% der Entlohnung zur Berechnung der Abfertigung.

Textilindustrie Kleidung Mode (SMI)

Das Abkommen vom 5. Juli 2017 zwischen SISTEMA MODA ITALIA und den Gewerkschaften sieht ab 1. Jänner 2019 eine Erhöhung des Arbeitgeberanteils von 1,5% auf 1,7% des nationalen Lohnelements vor.

Steinarbeiten - KMU

Das neue Abkommen vom 25. September 2018 sieht vor, dass ab 1. Jänner 2019 als Berechnungsgrundlage für die Beiträge die Entlohnung zur Berechnung der Abfertigung dient. Die Höhe der Beiträge für Arbeitgeber und Arbeitnehmer bleibt gleich.

Holz Einrichtung - Industrie / Holz Einrichtung – KMU

Die neuen Abkommen vom 13. Dezember 2016 (Industrie) und 18. April 2017 (KMU) sehen eine progressive Erhöhung der Beitragszahlung zulasten der Betriebe vor. Mit 1. Jänner 2019 wird der Arbeitgeberanteil laut Abkommen zum letzten Mal erhöht und beläuft sich dann auf 2,1% der Entlohnung zur Berechnung der Abfertigung. Beide Abkommen sehen vor, das eventuelle Beiträge laut Abkommen auf Landes- oder Betriebsebene in diese Beitragszahlung einfließen.

Nicht leitendes Personal Gruppo Poste Italiane

Das neue Abkommen vom 30. November 2017 sieht vor, dass ab Dezember 2018 der Beitrag zulasten des Unternehmens Gruppo Poste Italiane um 0,4% auf 2,3% der Entlohnung zur Berechnung der Abfertigung steigt.

     
> Weitere Informationen finden Sie in den PDF-Informationsblättern zu den einzelnen Verträgen in der Beobachtungsstelle Kollektivverträge

TO